Hautzentrum Wien, Gruppenpraxis Dr. Sabine Schwarz & Partner GmbH

Botox gegen Zähneknirschen

Ob tagsüber oder nachts – manche Menschen knirschen immer wieder unbewusst mit den Zähnen oder spannen den Kiefer an. Dieses auch Bruxismus genannte Phänomen kann weitreichende Folgen haben. Sie reichen von Zahnschäden bis zu hartnäckigen Kopf- und Nackenschmerzen sowie Tinnitus.

Über die Ursachen der erhöhten Kieferaktivität ist noch wenig bekannt. Sicher jedoch sind Angststörungen, Stress oder Alkoholmissbrauch mögliche Auslöser des meist nächtlichen Bruxismus.

Die Behandlung gestaltet sich oft schwierig. Eine vielversprechende Möglichkeit ist es den überaktiven Kaumuskel mit Botox zu entspannen.

Behandlung

Mit feinsten Nadeln wird mit 4-5 Stichen das Botulinumtoxin in den Kaumuskel (musculus masseter) eingebracht. Nach ca. 7-10 Tagen ist die Muskelaktivität bereits spürbar reduziert. Das bedeutet, dass die Funktion der Kaumuskulatur nicht beeinträchtigt ist – die übermäßige, oft schmerzhafte Muskelanspannung und der Druck auf die Zähne jedoch verringert. Sollten auch Spannungsschmerzen im Nacken oder Kopfschmerzen aufgetreten sein, kann man diese mitbehandeln und Verspannungsschmerzen deutlich reduzieren.

Preisliste

Botox gegen Zähneknirschen
Jetzt anrufen
Map zu uns