Hautzentrum Wien, Gruppenpraxis Dr. Sabine Schwarz & Partner GmbH

Fruchtsäurepeeling

Medizinische Peelings sind in der modernen Dermatologie eine der wichtigsten Behandlungsmethoden.

Fruchtsäure ist ein Sammelbegriff für in vielen Pflanzen und Früchten vorkommende Säuren. Die meist verwendete Fruchtsäure ist die Glycolsäure. Außerdem können für Peelings auch stärkere Säuren chemischen Ursprungs verwendet werden, wie z.B. Salicylsäure oder Trichloressigsäure.

Behandlung

Einem Fruchtsäurepeeling geht zunächst eine vorsichtige Reinigung mit z.B. einem Enzympeeling oder Mikrodermabrasion voraus. Die Behandlung wird mit Fruchtsäuren aufsteigender Konzentration je nach Hauttyp durchgeführt. So können wir maßgeschneidert für Ihre Hautprobleme die Fruchtsäure in der richtigen Konzentration anpassen.

Während des Peelings ist ein leichtes Brennen der Haut zu spüren. Nach der Behandlung werden verschiedene Methoden zur Beruhigung und Regeneration der Haut angewandt. Dazu gehören beispielsweise Hochfrequenz zur Hautberuhigung, Ultraschall oder Sauerstoff zur Tiefeneinschleusung von Wirksubstanzen oder Microneedling bei großporiger, narbiger Haut.

Je nach Stärke der Fruchtswäurebehandlung kann die Haut 2-4 Tage leicht gerötet sein, Sie können aber sofort Makeup auftragen und sind voll gesellschaftsfähig.

Kosten

Reines Fruchtsäurepeeling: 90 Euro

Fruchtsäure mit Kombinationsbehandlung (z.B. Microneedling): 150 Euro

Durchschnittlich empfehlen wir – abhängig vom Hautbild – 1-4 Behandlungen. Zur Erhaltung eines befriedigenden Hautbildes kann man das Peeling alle 6 bzw. 12 Monate wiederholen.

Fruchtsaurepeeling_preview
Jetzt anrufen
Map zu uns